Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

26. Mai 2011

Geführte Wanderung durch das Fertenbachtal

25.05.2003 (GW am Sonntag)

Wochenende für den Naturschutz

2003_gefuhrte-wanderungWILSUM. Die Geschäftsführer der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim, Hartmut Schrap und Paul Uphaus, sowie Jens Reimers von der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Grafschaft Bentheim weisen darauf hin, dass am Donnerstag, 29. Mai (Himmelfahrt), in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung der Naturschutzstiftung und der Unteren Naturschutzbehörde eine Wanderung mit Rahmenprogramm durch das Vehrtenbachtal in Wilsum stattfinden wird. Die Wanderung steht in Verbindung mit dem von Seiten des NDR1 Niedersachsen, dem BUND Landesverband Niedersachsen e.V. und vielen anderen Naturschutzorganisationen initiierten langen Wochenendes für den Naturschutz.

Dr. Klaus Kaplan vom Biologischen Institut Metelen wird ebenfalls an der Exkursion teilnehmen und neben den Mitarbeitern des Landkreises und der Naturschutzstiftung Fachbeiträge liefern. Innerhalb des Rahmenprogrammes ist u.a. eine Hütevorführung mit Schafen vorgesehen. Daneben sollen der kulturhistorische Kratteinbestand sowie der Quellbereich des Vehrtenbaches besucht werden. Interessierte können sich um 14 Uhr auf dem Parkplatz des Lohnunternehmens Gageler an der B 403 in Wilsum einfinden. Für die Veranstaltung gibt keine Alterbegrenzung. Die Wanderung erfolgt aber auf unbefestigten Wegen. Für weitere Informationen zu der Veranstaltung stehen die Organisatoren Jens Reimers, Tel. (05921) 961613, Hartmut Schrap, Tel. (05921) 961298, und Paul Uphaus, Tel. (05921) 961620, zur Verfügung.

Fotos: Arens

Diese Meldung teilen