Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

27. Mai 2011

Aus dem Landkreis

GN vom 16. Juli 2005

Bernhard Schoo hat am Mittwoch während der Kuratoriumssitzung der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim offiziell die Geschäftsleitung der Stiftung übertragen bekommen. Er tritt damit die Nachfolge von Hartmut Schrap an, der diese Funktion seit 1999, dem Gründungsjahr der Stiftung, inne gehabt hat. Hartmut Schrap hat am 1. April die Leitung des Abfallbetriebes übernommen (die GN berichteten). "Alle Erwartungen, die wir an die Naturschutzstiftung hatten, sind in den sechs Jahren ihres Bestehens nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen worden", führte Erster Kreisrat Hans-Werner Schwarz aus. Dieses sei auch ein Verdienst des ehemaligen Geschäftsführers. Was als "Modell mit gewissen Wagnissen" begann, habe sich zu einem Erfolgsmodell entwickelt, das bundesweit nicht nur Interesse hervorgerufen, sondern auch Nachahmer gefunden habe. "Wir haben unseren Geschäftsführer immer sehr sorgfältig ausgewählt", betonte Hans-Werner Schwarz. So habe Hartmut Schrap seine Aufgaben hervorragend erfüllt und er gehe davon aus, dass auch Nachfolger Bernhard Schoo "der richtige Mann am richtigen Platz" sei. Dank an Hartmut Schrap für seine Arbeit kam auch von den Mitgliedern des Kuratoriums. Hartmut Schrap betonte in seinem Schlusswort, dass es für ihn immer ein "Job mit viel Herzblut" gewesen sei. Damit übergab er den "Stab" an Bernhard Schoo, der als Leiter der Abteilung für Kreisstraßen beim Landkreis tätig war.

Diese Meldung teilen