Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

27. Mai 2011

2004

02.10.2004 (GN)

2004_90000_EuroQuendorf/NORDHORN – Die Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim erhält Fördermittel von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Die Geschäftsführer der Naturschutzstiftung, Hartmut Schrap (im Bild rechts) und Paul Uphaus (links), bekamen am Dienstag von Dr. Wamhoff (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) einen Bewilligungsbescheid über Fördermittel in einer Höhe von bis zu 90000 Euro für Renaturierungsmaßnahmen im Vechtetal in der Obergrafschaft. Hierbei handelt es sich um eine Projektförderung für bereits im Eigentum der Naturschutzstiftung befindliche Kompensationsflächen. Das Flächenareal zur Größe von etwa 20 Hektar im Raum Quendorf soll eine zusätzliche ökologische Aufwertung erfahren. Nach Angaben von Schrap und Uphaus werden die Stiftungsflächen allesamt von Landwirten im Rahmen des Vertragsnaturschutzes bewirtschaftet. Eine landwirtschaftliche Nutzungsmöglichkeit soll auch nach Umsetzung der Renaturierungsmaßnahmen möglich sein.

Diese Meldung teilen