Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

01. Juli 2014

Natur-Netz Niedersachsen e.V. trifft sich zur ersten Mitgliederversammlung, Stadtblatt Lingen 01.07.2014

Beteiligung bei der Entwicklung der Nds. Naturschutzstrategie

image004Die Mitglieder des Natur-Netzes Niedersachsen haben sich am 25. und 26.06.2014 zur ersten Mitgliederversammlung nach ihrer Gründung in Wildeshausen getroffen. Gastgeber war in diesem Jahr die Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg mit ihrem Vorsitzenden Michael Feiner und ihrem Geschäftsführer Bernd Lögering.

Der Vorsitzende des Natur-Netzes Niedersachsen, Hartmut Schrap, konnte zu der Veranstaltung einen Vertreter des Niedersächsischen Umweltministeriums, Herrn Peter Wilhelm begrüßen. Schrap wies in seiner Ansprache kurz darauf hin, dass es gelungen sei, das Natur-Netz Niedersachsen von insgesamt 15 Gründungsmitgliedern im Jahre 2013 auf nunmehr 29 Mitglieder zu erweitern. Dies spreche für den hohen Zuspruch und die Akzeptanz des Netzwerkes. Das Netzwerk dient laut Aussage von Schrap dem Informationsaustausch der niedersächsischen Umweltstiftungen untereinander, der gemeinsamen Projektarbeit sowie der Interessenvertretung für die Ziele des Umwelt- und Naturschutzes gegenüber Politik, Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Gruppen. Laut Schrap will dabei das Natur-Netz eine Mittlerrolle zwischen diesen Institutionen übernehmen.

Darüber hinaus verfolgt das Natur-Netz Niedersachsen das Ziel, Kinder und Jugendliche wieder für das Thema Natur zu begeistern. Wie bereits im November letzten Jahres ist auch für die Zukunft eine Naturschutzwoche für Kinder und Jugendliche jeweils im November d. J. geplant. Auch eine gemeinsame Kapitalanlage aufgrund der derzeit geringen Zinsen am Kapitalmarkt zählt zu den Zielen des Natur-Netzes. Dabei steht laut Schrap nicht die Renditemaximierung, sondern die sichere Kapitalanlage bei geringen Kosten im Vordergrund.

Der Vertreter des Umweltministeriums, Herr Referatsleiter Peter Wilhelm, konnte eine sehr positive Botschaft in Richtung Natur-Netz verkünden. Er teilte mit, dass das Natur-Netz Niedersachsen neben anderen Verbänden und Institutionen an der Naturschutzstrategie des Landes Niedersachsen beteiligt werde. Damit kann das Natur-Netz unmittelbaren Einfluss auf die naturschutzfachlichen Zielsetzungen des Landes Niedersachsen nehmen. Foto: © msi

Bericht in der Sonntagszeitung (SZ) von Martin Siemer, 29.06.2014.
Bericht in der Nordwest-Zeitung (NWZ), 26.06.2014.
Gemeinsam für Natur- und Umweltschutz

Diese Meldung teilen