Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Google Translate

Mit Google Translate kann diese Webseite in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Webseitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freuen sich über die neue Kooperation mit dem Flughafen Münster/Osnabrück (von links nach rechts): Paul Uphaus, Geschäftsführer Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim, Kirstin Meyer, Geschäftsführerin Naturschutzstiftung Emsland, Maike Hoberg, Projektkoordinatorin Naturschutzstiftung Emsland, Birgit Grötsch, FMO-Grünflächenmanagement, Frauke Brundiek, FMO- Umweltbeauftragte und Lars Diekmann, Projektmanagement Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim
Freuen sich über die neue Kooperation mit dem Flughafen Münster/Osnabrück (von links nach rechts): Paul Uphaus, Geschäftsführer Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim, Kirstin Meyer, Geschäftsführerin Naturschutzstiftung Emsland, Maike Hoberg, Projektkoordinatorin Naturschutzstiftung Emsland, Birgit Grötsch, FMO-Grünflächenmanagement, Frauke Brundiek, FMO- Umweltbeauftragte und Lars Diekmann, Projektmanagement Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim

05. Juli 2023

FMO baut CO2-Kompensationsprojekte aus

Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim wird lokaler Partner für mehr Klimaschutz

Der Flughafen Münster/Osnabrück arbeitet intensiv daran, seinen Flughafenbetrieb bis 2030 CO2-neutral durchzuführen. Für den FMO hört der Klimaschutz aber nicht beim Flughafenbetrieb auf. Bereits seit zwei Jahren haben Fluggäste am FMO die Möglichkeit, ihre individuelle Flugreise bei lokalen Umweltprojekten im Kreis Steinfurt und im Osnabrücker Land zu kompensieren. Um den lokalen Klimaschutz weiter voranzutreiben, begrüßt der Flughafen Münster/Osnabrück jetzt zwei weitere regionale Partner aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim.

Die Naturschutzstiftung Emsland setzt Wälder und Flächen in ihren ursprünglichen Zustand zurück, renaturiert Moore, legt Wildblumenwiesen an und sorgt so für eine verbesserte ökologische Funktion. Die Naturschutzstiftung der Grafschaft Bentheim pflanzt neue Wälder und Hecken an, renaturiert Flächen und Flussauen und erhöht so die biologische Vielfalt. Darüber hinaus werden Teile dieser Arbeiten im Rahmen der Umweltbildung mit Schulklassen, Vereinen und Verbänden begleitet und umgesetzt.

Der FMO ist durch seine Gesellschafterstrukturen eng mit den neuen Partnern verbunden. „Wir freuen uns sehr, nun auch im Emsland und in der Grafschaft Bentheim neue Projektpartner des FMO vorstellen zu können,“ sagte die Umweltbeauftragte des FMO, Frauke Brundiek in Anwesenheit der Geschäftsführer beider Naturschutzstiftungen. „Eine regionale und freiwillige Kompensation hat den großen Charme, dass sich die Menschen vor Ort anschauen können, was mit ihren Beiträgen umgesetzt wird,“ so Brundiek weiter.

Mehr Informationen rund um das Thema Klimaschutz sowie praktische Tipps, wie wir im Alltag zu mehr Klimaschutz beitragen können, gibt der folgende Artikel des Verlags für Rechtsjournalismus.

Diese Meldung teilen