Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

29. April 2013

Bernhard Schoo wird verabschiedet

Nordhorn, 23.04.2013

Schoo

Bernhard Schoo, der Geschäftsführer der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim, wurde am 23.04.2013 im Rahmen einer Kuratoriumssitzung verabschiedet. Der Vorsitzende des Kuratoriums, Erster Kreisrat Hans-Werner Schwarz bedankte sich, auch im Namen der anwesenden Kuratoriumsmitglieder, ausdrücklich für die geleistete Geschäftsführertätigkeit.

Bernhard Schoo hat die Stiftung im April 2005 als Nachfolger von Hartmut Schrap übernommen. Die Naturschutzstiftung wurde im Jahre 1999 mit dem Ziel gegründet, den Natur- und Landschaftsschutz im Landkreis Grafschaft Bentheim zu fördern. Darüber hinaus will sie Vorhabenträger bei Genehmigungs- und Planfeststellungsverfahren durch eine vorweg gezogene Ersatzflächenbereitstellung und Maßnahmenumsetzung entlasten und gleichzeitig einen verbesserten Naturschutz gewährleisten.

Bernhard Schoo hat während seiner 8-jährigen Amtszeit als Geschäftsführer maßgeblich dazu beigetragen, dass sich der Flächenbesitz mehr als verdoppelt hat. Aktuell betreut die Stiftung ein Flächenareal von annähernd 1.000 ha. Zu den Projekten, die in seine "Dienstzeit" fielen, gehören u. a. die ökologische Aufwertung des Vechtetals im Raum Quendorf, die Begleitung des Projektes "Naturlehrpfad Vechteaue" im Tierpark Nordhorn, das Projekt "Grenzarche" in Zusammenarbeit mit dem NABU an der Grenzaa, die Bereitstellung von Kompensationsflächen für diverse Planungen (z.B. Ferienpark Gut Langen, Europark etc.) oder auch die Hilfestellung bei der Realisierung des Projektes Naherholungsgebiet auf dem früheren Übungsgelände der Bundeswehr in Wietmarschen.

Als Nachfolger für Bernhard Schoo ist am 23.04.2013 Hartmut Schrap offiziell als Geschäftsführer der Naturschutzstiftung eingetreten.

Diese Meldung teilen